Der Possibilist

Der Inklusive

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Possibilist redet mit Robin Rehmann, heute Livestreamer und bekannt aus Funk und Fernsehen. Früher der "geächtete" Punk bei Viva TV als Moderator, Parties & Konzerte – ein Vollgas-Leben. Dann die Diagnose "Autoimmunkrankheit". Mit seiner Dokumentation über die chronische Krankheit "Colitis Ulcerosa" hat er vielen Menschen mit solchen Erkrankungen Mut gemacht und ein Sprachrohr gegeben.

Im Format "Rehmann S.O.S. – Sick of Silence" beim Schweizer Radio und Fernsehen redet er mit Menschen, die von einem Schicksal "ausgebremst" wurden und wir reden über die Kraft der Liebe und im Speziellen für Eigenheiten von Menschen, die wir gesellschaftlich als Handicap sehen statt als Stärke.

Im Gespräch merke ich, wie gross sein Wille ist, Menschen zu inkludieren.

Er ist damit ansteckend, wunderbar einladend und ich denke seither viel mehr über Inklusion nach.

Hinschauen tut weh, aber auch gut, weil es mich zum Menschsein connected.

Mit diesem Spotlight, dass er auf Menschen mit Beeinträchtigung oder Andersleben richtet, gibt er tabuisierten Themen eine wichtige Bühne.

Seine Twitch Sendungen montags, mittwochs und freitags strotzen vor Vielfalt an Menschen, Themen und gelebter Inklusionspraxis.

Zum Schluss lässt er uns seine Möglichkeitswünsche für sich und die Welt wissen.

Lerne Robin kennen:

https://www.instagram.com/robinrehmann/

https://www.twitch.tv/robinrehmann

https://www.youtube.com/channel/UCjms9ennZf0b15xGxeTtE1g

https://www.facebook.com/robinrehmann


Die Doku über seinen Weg mit Colitis Ulcerosa:

https://youtu.be/6JvjDbXqLEI


Link-Tipps von Robin zum Hinschauen und sich annähern:

https://blindspot.ch/

https://promentesana.ch/

https://www.madnesst.com/

https://www.promentesana.ch/selbstbestimmt-genesen/alltag-gestalten/nordliecht


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.